Lokalportal ist für den Medienpreis „Vor Ort NRW“ nominiert

Wir sind für den Medienpreis „Vor Ort NRW“ nominiert! Die „Vor Ort NRW – LfM Stiftung für Lokaljournalismus“ fragt mit dem Preis: Wie sieht der digitale Lokaljournalismus der Zukunft aus? Sie prämiert Projekte, die für innovativen und vielfältigen Lokaljournalismus in und aus NRW stehen.

Auf Lokalportal.de finden Nutzer wichtige Nachrichten, nützliche Informationen sowie Veranstaltungshinweise und Geheimtipps aus der Gegend – und können selbst eigene Beiträge schreiben und sich einbringen. So verbindet Lokalportal den Ort, vom Nachbarn, über Vereine und Journalisten, bis zu öffentlichen Stellen und lokalen Gewerben. Lokalportal-Gründer Sebastian Penthin freut sich über die Nominierung: „Sie ist eine Anerkennung für unseren gemeinsamen Weg und unsere Vision eines digitalen Ökosystems für lokale Inhalte und lokalen Austausch.“

Lokalportal wurde 2015 von Sebastian Penthin, Justin J. Hallauer und Marc Leuthardt gegründet. Seit 2016 ist die Neue Westfälische Kooperations- und Entwicklungspartnerin des Startups. In den beiden Piloten in Paderborn und Bünde arbeitet ein unternehmensübergreifendes Team von Lokalportal und der Neuen Westfälischen am digitalen Ort. „Wir sehen uns darin bestärkt, wie wir nutzerzentrierten Journalismus auf nachbarschaftlicher Ebene denken. Unsere Journalisten gehen ganz direkt auf die Bedürfnisse der Lokalportal-Mitglieder ein und leben lokalen Austausch vor“, sagt Lokalportal-Produktmanager Alexander Drößler von der Neuen Westfälischen.

Die Jury des „Vor Ort NRW“-Preises hat Lokalportal zusammen mit zwei weiteren Einreichungen in der Kategorie „Neue Stimme im Lokalen“ nominiert. Ebenfalls nominiert sind das Bürgerportal Bergisch Gladbach sowie das Mindener Tageblatt. In der Kategorie „Innovatives Format im Lokalen“ stehen Projekte der WAZ Duisburg, WAZ Bochum sowie der Rheinischen Post auf der Nominiertenliste. Die Preisverleihung findet am 30. November in Düsseldorf statt.

Neuste Beiträge